Corporate Responsibility

Themen im Fokus

Krankheiten durch Prävention verhindern

PwC fördert aktiv die Gesundheit der Mitarbeiter. Um das gesundheitliche Wohlbefinden am Arbeitsplatz noch gezielter zu unterstützen, haben wir den Arbeitskreis Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) 2014 ins Leben gerufen.

Sicherheit am Arbeitsplatz auf höchstem Niveau

Im März 2016 wurde bei PwC das Managementsystem für Arbeitssicherheit nach dem internationalen Standard OHSAS zertifiziert. Dabei handelt es sich um das weltweit bekannteste System, das in mehr als 80 Ländern anerkannt ist.

AIESEC & PwC fördern Engagement von Studenten bei Hilfsprojekten in Afrika, Asien und Südamerika

PwC kooperiert weltweit sowie innerhalb Deutschlands eng mit der Studentenorganisation AIESEC. 2015 erhielten zehn Studentinnen und Studenten aus Deutschland die Möglichkeit, für ein Hilfsprojekt in Afrika, Asien und Lateinamerika zu arbeiten. Mit ihrem Engagement tragen sie so nicht nur zur Lösung von globalen Problemen bei, sondern können sich auch persönlich weiterentwickeln.

Managementansätze

Sicherstellung eines weltweit einheitlichen Qualifizierungsstandards der Mitarbeiter und Partner, der sowohl nationale und regionale Besonderheiten insbesondere im Hinblick auf regulatorische Anforderungen der fachlichen Qualifizierung berücksichtigt als auch interne Anforderungen an die Aus- und Weiterbildung

Schutz und Verbesserung von Sicherheit und Gesundheit aller PwC Mitarbeiter. Einhaltung aller relevanten Arbeitsschutzvorschriften. Aktive Förderung und Einbeziehung aller PwC Mitarbeiter sowie deren Vertretungsgremien in die Maßnahmen und Aktivitäten zur Förderung des Arbeitsschutzes und des betrieblichen Gesundheits-managements bei PwC. Kontinuierliche Verbesserung und aktive Weiterentwicklung beider Bereiche.

Die betreffenden Sachverhalte sind im Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) näher geregelt. Insbesondere sollen Benachteiligungen ausgeschlossen werden in Bezug auf: Rasse und ethnische Herkunft, Geschlecht, Religion und Weltanschauung, Behinderung, Alter (jedes Lebensalter) sowie sexuelle Identität.

Zusammenarbeit von Arbeitgeber-und Arbeitnehmervertretung zu wesentlichen Fragen, die das Verhältnis zwischen Arbeitgeber und Belegschaft regeln; die Zusammenarbeit erfolgt im Rahmen verschiedener Gremien auf Grundlage des Betriebsverfassungs- und Aktienrechts; hierzu gehören Aufsichtsrat, Konzern- und Gesamtbetriebsrat, Wirtschaftsausschuss, lokale Betriebsräte an 22 Standorten, Sprecherausschuss der leitenden Angestellten, Schwerbehindertenvertretung sowie Jugend- und Auszubildendenvertretung sowie als übergeordnete Instanz das Ethik Office.

Soziale Vielfalt in den eigenen Reihen fördern und damit Diversität in allen Dimensionen (Geschlecht, Alter, Religion, Lebensstil, sexuelle Orientierung, Herkunft, Behinderung) als Wettbewerbsvorteil bewahren und ausbauen. Verhinderung der Diskriminierung von Minderheiten und Verbesserung der Chancengleichheit, Förderung einer offenen und toleranten Unternehmenskultur.

Marktgerechte Weiterentwicklung des PwC Serviceportfolios, um Dienstleistungen für die Anforderungen relevanter Megatrends zu entwickeln und um Innovationen, die von Mitarbeitern initiiert werden, aufzunehmen.

Mitarbeiterzufriedenheit (Verweis auf 15 und 17)

Gesundheitsmanagement (siehe 14)

Schaffung eines Arbeitsumfelds das größtmögliche Flexibilität und Kreativität ermöglicht, Bindung von Talenten und Stärkung der Position von PwC als attraktiver Arbeitgeber (Employer Branding)

Ziele & Kennzahlen

Das Leitbild einer nachhaltigen Entwicklung ist Grundlage unseres Handelns – dies spiegelt sich insbesondere im verantwortungsvollen Umgang mit unseren Mitarbeitern. Unsere Werte und Ethik-Richtlinien basieren auf Toleranz, gegenseitigem Respekt und Integrität, im Umgang miteinander ebenso wie im Dialog mit unseren Mandanten.

Ziel

Frist

Status

06/2016

Einführung eines Managementsystems für den Arbeitsschutz nach OHSAS 18001.

Re-Zertifizierung Audit beruf&familie.

Ausbau der betrieblichen Gesundheitsförderung

06/2017

Erhöhung des Anteils der weiblichen Bewerberinnen für den Geschäftsbereich Advisory durch gezielte Kampagnen und sonstige Maßnahmen

Definierte Zielgrößen für den Anteil von Frauen in den Aufsichtsgremien und Leitungsebenen

Aufsichtsrat 25 %

Vorstand 25 %

Erste Leitungsebene unter dem Vorstand 13 %

Zweite Leitungsebene unter dem Vorstand 32 %

Stärkung der Arbeitnehmermobilität (z.b. durch eine besondere Home-Office-Regelung)

Transparentes Vergütungssystem

Neues Mitarbeiterbeurteilung- und Entwicklungssystem

jährlich

100 Entsendungen (Secondments) innerhalb PwC Europe zur Verbesserung der internationalen Zusammenarbeit.

Legende

erfüllt
neues Ziel

in Bearbeitung

Strategische Ziele Menschen

Unsere Werte und Ethik-Richtlinien basieren auf Toleranz, gegenseitigem Respekt und Integrität, im Umgang miteinander ebenso wie im Dialog mit unseren Mandanten.

Unsere Mitarbeiter sind unser wertvollstes Kapital – denn sie sind es, die mit ihrer Expertise und Kompetenz für unsere Leistungen und Lösungen am Markt stehen und Ansprechpartner für unsere Mandanten weltweit sind. Sie stehen für unsere Qualität und Zuverlässigkeit ebenso wie für unsere Innovationskraft. Aus diesem Grund fördern wir unsere Mitarbeiter in vielerlei Hinsicht. Unsere Unternehmenskultur zeichnet sich durch ein hohes Maß an Individualität aus – dies zählt ebenso wie unser präferierter Ansatz, individuelle Lösungen zu bieten, zu unseren großen Stärken.

Im Rahmen unserer Personalpolitik haben wir uns folgende strategische Ziele gesetzt:

Weitere Informationen

Archiv

Hier geht es zu den Vorgängerberichten

Ihr Feedback ist uns wichtig

Schreiben Sie uns Ihre Anmerkungen und Kritik

Ihr Ansprechpartner

Peter Höfling

Tel: +49 69 9585-5312

Kontaktanfrage